Am 1. Mai in Greifswald: Auf die Straße gegen die NPD!

Am 1. Mai 2021 wollen die Neonazis der NPD in Greifswald aufmarschieren. Das lassen wir nicht zu! Vor genau zehn Jahren blockierten wir Greifswalderinnen den letzten Aufmarsch dieser Faschisten erfolgreich und zeigten, dass unser Greifswald für Vielfalt und Weltoffenheit steht. In diesem Jahr wollen wir an diesen Erfolg anknüpfen. Die NPD rechnet damit, wegen der Corona-Beschränkungen störungsfrei durch unsere Stadt marschieren zu können. Diese Rechnung werden wir nicht aufgehen lassen.

Seit Jahren in der Versenkung verschwunden, kann der geplante NPD-Aufmarsch als Auftakt der Partei für den Landtagswahlkampf 2021 verstanden werden. Zwar hat die NPD Konkurrenz durch die ebenfalls faschistische AfD bekommen – Sie bleibt dennoch eine Gefahr, denn die NPD gehört zum harten Kern der deutschen Rechten. Ihre Ideologie ist der Nationalsozialismus. Ihre Gefolgsleute verüben immer wieder schwerste Gewalttaten bis hin zum Mord. Ihre Opfer sind all die Menschen, die nicht in ihr Weltbild passen. Menschen wie Mehmet Turgut, Eckhard Rütz und Klaus-Dieter Gerecke haben wir durch die Neonazis verloren.

Die nationalsozialistische Ideologie hat zu den schlimmsten Verbrechen in der Geschichte der Menschheit geführt und ist heute immer noch eine tödliche Bedrohung. Das hat keinen Platz in Greifswald und nirgendwo sonst. Wir stellen uns dieser Bedrohung gemeinsam entgegen und werden den Neonazis der NPD und ihrer Ideologie (in unserem Greifswald) keinen Meter Straße überlassen. In der Vergangenheit haben wir Menschen in dieser Stadt immer wieder gezeigt, dass wir uns gegen Neonazis wehren. Das werden wir auch dieses Mal tun.

Kommt deshalb alle zu den antifaschistischen Kundgebungen und Mahnwachen am 1. Mai in Greifswald. Setzt Zeichen. Seid kreativ. Beteiligt Euch an allen kreativen Versuchen die NPD zu stoppen. Bringt eure Familien, Freundinnen und euer Fahrrad mit. Haltet Abstand
und tragt Maske.

Achtet auf Ankündigungen auf dieser Homepage – www. greifswaldfueralle.org/.

#unteilbarMV #0105HGW
1. Mai – Greifswald Nazifrei

Kommt bitte mit Maske, Verpflegung und ggf. Fahrrad gegen 10 Uhr zunächst zu einer Mahnwache in der Nähe des Hauptbahnhofs!

Einige Mahnwachen im Stadtgebiet sind bereits angemeldet:
1. Bahnhofstraße 42
2. Bahnhofstraße 34
3. Kriegsmahnmal auf dem Wall gegenüber vom Bahnhof
4. Osnabrücker Straße hinter dem Kreisverkehr / Unterführung Bahnhof
5. Südbahnhof / Busbahnhof
6. Ecke Hans-Beimler-Straße / Schönwalder Landstraße
7. Heinrich-Hertz-Straße 18a
8. Ecke Hans-Beimler-Straße / Karl-Krull-Straße
9. Hans-Beimler-Straße 65
10. Lange Straße 14a / KLEX
11. Bahnhofsvorplatz
12. Marktplatz
13. Goethestraße 1 / IKUWO
14. Europa Kreuzung

Die NPD hat eine Demonstration angemeldet, die um 13 Uhr ab Hauptbahnhof starten soll.

Um 12 Uhr findet ein Friedensgebet mit dem Bischof im Sprengel Mecklenburg und Pommern, Tilman Jeremias, in der Jacobi-Kirche statt.

Unterstützende Organisationen sind bislang:

– Greifswald für Alle
– Fridays For Future Greifswald
– Fridays For Future Mecklenburg-Vorpommern
– IKuWo e.V.
– Jugend kann bewegen e.V.
– Nordkirche (Jacobigemeinde, Evangelische Jugend Pommern, Christuskirchengemeinde)
– Brinke 26 e.V.
– DGB Vorpommern
– Defiant
– AKJ
– Cycle Jerks
– Bürgerschaftsfraktion DIE LINKE und PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ
– DIE LINKE. Fraktion im Kreistag Vorpommern-Greifswald
– Kreistagsfraktion Grüne und Tierschutzpartei
– Grüne Greifswald
– Alternative Liste für Vorpommern und Greifswald
– Grüne Jugend Greifswald
– SPD Greifswald
– Jusos Vorpommern-Greifswald
– Jusos Greifswald
– Stadtjugendring Greifswald

Wir folgen dem Brölliner Aktionskonsens der Aktionsbündnisse Mecklenburg-Vorpommern für die Entfaltung demokratischer Kultur und gegen Nazis.

Sollte die NPD wirklich in Greifswald ankommen und hier sein….

…..jede Minute ist zu lang! Wir geben unsere Straßen nicht her. Und für jede Minute ihres Aufenthalts werden Spenden für das Ausstiegsprogramm EXIT Deutschland gesammelt.

So funktioniert´s: Schreibe eine Mail mit dem Betrag, den du pro 10 Minuten, die sich die NPD am 1. Mai in Greifswald aufhält, spenden möchtest an: nazifrei-hgw@systemausfall.org. Im Anschluss an die Demo wird die Bankverbindung des Neonazi Ausstiegsprogramms und der ausgerechnete Spendenbetrag per EMail zugeschickt.

Update von „Nazifrei Greifswald“ am 1. Mai um 1.16 Uhr:

Wir haben Ihn ausgerechnet: den Spendenbetrag, der pro Stunde an das Nazi-Ausstiegsprogramm EXIT Deutschland geht.
Über 80 Menschen und Vereine beteiligen sich an dieser Aktion mit insgesamt 1838,35€ pro Stunde, die die NPD sich am 1. Mai in Greifswald aufhält. Wir hoffen natürlich, dass es nicht mal eine Stunde wird! Jeder Meter ist zu viel und jede Minute ist zu lang!
Die Spender:innen bekommen im Anschluss an die Demo eine Mail von uns (vermutlich Sonntag) mit ihrem ausgerechneten Spendenbetrag und der Kontoverbindung von EXIT Deutschland, sodass ihr die Spende selbstständig überweisen könnt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: